026 347 30 00 abo@anzeigerkerzers.ch

(v. l) Adina Krähenbühl mit Denver, Lorena Blickenstorfer mit Iwan du Martalet und Alyssia Schafer mit Absolute Diamond wurden mit ihrer Teamkollegin Marie Theraulaz Dritte im Equipenspringen.

 

Kerzers | An den Freiburger Meister­schaften der Springreiter in Dompierre konnten Reiterinnen aus Kerzers und Umgebung punkten. Rebecca Berger wurde Freiburger Meisterin und die Equipe vom Reitklub St. Georg sprang auf den dritten Platz.

«Sie hat sich diesen Erfolg, Freiburger Meisterin zu werden, hart erarbeitet», sagt Ueli Notz über die erfolgreiche Reiterin. Rebecca Berger aus Fräschels reitet seit rund 20 Jahren im Stall von ­Ueli Notz und hat als 14-Jährige die Lizenz gemacht. «Ich kann mich noch erinnern, wie ich auf dem Schulweg immer die Pferde bewundert habe. Eines Tages fragte mich Ueli, ob ich reiten könne.» Ein wenig hätte sie es bereits gekonnt, und so habe sie Ueli Notz unter seine Fittiche genommen. «Seit jeher bin ich an Springprüfungen gestartet, habe von Ueli immer Pferde zur Verfügung gestellt bekommen und viel lernen können.» Hindernisse bis zu 135 Zentimeter stellen für sie kein Problem dar, «aber einen gewissen Respekt habe ich schon, wenn ich beim Parcours ablaufen vor diesen Hürden stehe.» sim

Lesen Sie weiter im «Anzeiger von Kerzers» vom 17. Oktober 2018.