026 347 30 00 abo@anzeigerkerzers.ch

Heidi Rieder freut sich darauf, dass bald wieder alles blüht und sie die Gladiolenzwiebeln setzen kann.

 

RIED | Heidi Rieder war bis vor kurzem aktive Sänger im Gemischten Chor in Ried – 50 Jahre am Stück. Am Schluss war sie die älteste Sängerin, und genau genommen, hat sie mehr als 50 Jahre im Chor mitgesungen. Nun erholt sie sich von einer Schulteroperation und wird bald wieder ihre geliebten Gladiolen ziehen.

«Ich habe schon als junge Frau im Gemischten Chor gesungen, nach der Heirat habe ich das aufgegeben», erzählt Heidi Rieder. Nachdem die Familie umzog, weil ihr Mann, der in Ried als Melker tätig war, weiter weg eine Arbeit gefunden hatte, war das Chorsingen immer noch kein Thema. Früh verlor sie ihren Mann, das jüngste Kind war erst ein paar Monate alt. «Ich habe unsere Habseligkeiten gepackt und bin mit den vier Kindern zurück zu meiner Familie nach Ried gezogen», erinnert sich die mittlerweile 84-Jährige, die acht Enkel und zwölf Urgrossenkel hat. Es waren keine einfachen Zeiten, damals.

Lesen Sie weiter im «Anzeiger von Kerzers» vom 4. April 2018.