026 347 30 00 abo@anzeigerkerzers.ch

Gemeindepräsidentin Nicole Schwab führte durch die Gemeindeversammlung; alle Geschäfte wurden genehmigt.

 

Kerzers | Die Gemeindeversammlung von Kerzers verlief diskussionslos, alle Geschäfte wurden genehmigt. Im feierlichen Teil wurden die Jungbürger geehrt und die siegreichen Fotografinnen und Fotografen ausgezeichnet.

Gemeinderat René Stüssi stellte am Montagabend an der Gemeindeversammlung von Kerzers die Projekt- und Finanzplanung 2019 bis 2023 vor. Er zeigte auf, dass die Prognosen darauf hindeuten, dass sich die finanzielle Lage in den kommenden Jahren verschlechtern wird. Gründe sind Mehrbelastungen in der Erfolgsrechnung und geplante Investitionen. Eine dieser Investitionen betrifft das Schwimmbad Kerzers, welches im Winter 2019/2020 saniert wird. Im Gesundheitswesen ist der Nettoaufwand um 99 300 Franken höher budgetiert als im Vorjahr. Das liegt unter anderem am höheren Kostenanteil an Betreuungskosten in Pflegeheimen sowie an der Beschaffung von Defibrillatoren. Gesamthaft wird mit höheren Steuereinnahmen von 375 000 Franken gerechnet, was einem Zuwachs von 2,45 Prozent entspricht. sim

Lesen Sie weiter im «Anzeiger von Kerzers» vom 5. Dezember 2018.