026 347 30 00 abo@anzeigerkerzers.ch

Die Schüler der OS Kerzers haben die Möglichkeit, in den Gewerbebetrieben Vorstellungsgespräche zu üben.

 

Kerzers | Vergangene Woche fand die Hauptversammlung des Vereins Gwärb Kerzers und Umgebung statt. Die Jugendlichen der OS Kerzers können sich für – fiktive – Vorstellungsgespräche bewerben. Der frühere Präsident Urs Bratschi wurde zum Ehrenmitglied gewählt.

Die Mitglieder des Vereins Gwärb Kerzers und Umgebung bieten den Schülerinnen und Schülern der OS Kerzers eine besondere Dienstleistung an: Sie können sich bei einem Gewerbebetrieb schriftlich bewerben und anschliessend an ein fiktives Vorstellungsgespräch gehen, welches jedoch die Realität abbildet. An der Hauptversammlung des Gewerbevereins vergangene Woche stellte sich die Berufs- und Laufbahnberaterin Françoise Buchenel vom Berufsinformationszentrum Murten vor und präsentierte zusammen mit Susanne Schwan­der das Modell. Vor vier Jahren unterhielt sich die damalige Gemeindepräsidentin und Gewerblerin Susanne Schwander mit einem Gewerbler aus Düdingen, der ihr voller Begeisterung von den fiktiven Vorstellungsgesprächen erzählte. «Ich habe mich danach mit Schuldirektor Alain Maeder unterhalten und ihn gefragt, ob das nicht etwas für die Jugendlichen der OS Kerzers wäre», so Schwan­der. Sie rannte damit offene Türen ein. Maeder vermittelte ihr den Kontakt zu den Stufenleitern, welche die Idee übernahmen. Danach kontaktierte sie verschiedene Gewerbebetriebe, stellte die Idee vor und ist nun die Verbindung zwischen Gewerbe und Berufsberatung. sim

Lesen Sie weiter im «Anzeiger von Kerzers» vom 28. März 2018.